Kaufleute im Einzelhandel (IHK)

Kaufleute im Einzelhandel sind in Sachen Beratung die erste Adresse für den Kunden. Wenn sie nicht gerade im Geschäft verkaufen, kassieren, Ware einräumen oder auszeichnen, sind sie im Lager oder im Kühlhaus oder vielleicht auch mal mit der Schaufenster-Dekoration beschäftigt. Ohne den Computer geht dabei auch im Einzelhandel nichts: Mit seiner Hilfe werden neue Waren geordert, Reklamationen bearbeitet oder Einsatzpläne organisiert.
Hauptsächlich arbeiten Kaufleute im Einzelhandel in Einzelhandelsgeschäften verschiedener Wirtschaftsbereiche und in beratungsintensiven Fachgeschäften: vom Modehaus über den Supermarkt bis zum Gemüseladen. Auch im Versand- und Internethandel oder in großen Tankstellen mit gemischtem Warenangebot sind sie beschäftigt. Darüber hinaus können sie z.B. in Mobilfunk-Shops oder bei Outdoor- und Trekking-Ausrüstern tätig sein.
Sie informieren und beraten Kunden, verkaufen ihre vorhandenen Waren und kassieren den Preis für die Ware. Sie arbeiten auch im Laden und im Lager, übernehmen betriebswirtschaftliche Aufgaben im Personal- und Rechnungswesen, wirken bei der Ladendekoration und bei der Sortimentsgestaltung mit.
Die Arbeitszeiten können unregelmäßig sein, denn in diesen Berufen arbeitet man manchmal sechs Tage die Woche, manchmal bis in den Abend hinein oder an Sonn- und Feiertagen. Als Zeitausgleich bekommen sie aber dafür häufig in der Woche einen halben oder einen ganzen Tag frei.

Quelle: IHK Köln

Voraussetzungen

Deutschkenntnisse mindestens Level B 2, mind. Hauptschulabschluss oder vergleichbar

Unterrichtsform

Online mit fachqualifizierten Dozenten im Tagespendelbereich Bonn

Seminarkosten und Förderung

Über Bildungsgutschein der Arbeitsagenturen und JobCenter (§ 81 SGB III), Rentenversicherungsträger, Berufsgenossenschaften und Knappschaften. Wir beraten Sie gerne!

Dauer

24 Monate Vollzeit, 36 Monate Teilzeit

Abschluss

IHK-Berufsabschluss

Termin

20.09.2021

Schulungsanfrage